Camping am Ferienpark Waldmünchen
Camping am Ferienpark Waldmünchen

Camping am Ferienpark Waldmünchen

Stand 18.06.2021

Anfahrt zum Campingplatz:

Von der Autobahn A3 kann man bei Straubing auf die B20 Richtung Furth im Wald fahren. Beim großen Kreisel in Cham hält man sich weiter in Richtung Furth im Wald und kommt auf die Umgehungsstraße von Cham. Auf dieser zweigt man nicht mehr nach Furth im Wald ab, sondern bleibt auf der Umgehungsstraße bis die Ausfahrt nach Waldmünchen kommt. Dort stehen auch Wegweiser zum Erlebnisraum Perlsee.
Von Norden auf der A93 kommend, kann man in Weiden der B22 folgen. Dann biegt man bei Schönthal nach Waldmünchen ab. In Waldmünchen ist der Campingplatz ausgeschildert, bzw folgt man den Wegweisern Richtung Perlsee. Der Campingplatz liegt unmittelbar am Perlsee.

Als Ortsfremder lässt man sich am besten mit dem Navi leiten.

Die Adresse:

Campingplatz Waldmünchen
Peter Allwicher
Alte Ziegelhütte 6
93449 Waldmünchen
Telefon: 09972 / 1469

Der Platz aus unserer Sicht

Der Campingplatz ist ganzjährig geöffnet. Allerdings sollte man die Mittagszeiten beachten. Von 13 Uhr bis 15 Uhr gibt es keine Einfahrt auf den Platz. Das heißt, man sollte entweder vorher oder nachher kommen. Der Parkplatz vor dem Gebäude der Anmeldung ist etwas ungünstig. Man sollte eventuell etwas vorher parken. Sonst muss man wegen der Einfahrt auf dem Platz wieder zurück rangieren.

Bei der Anmeldung wird man über alle Möglichkeiten auf dem Campingplatz und die Freizeitmöglichkeiten rund um Waldmünchen informiert. Für den Campingplatz selbst gibt es Nummerierungen, die den Standplatz ausweisen. So kommt es zu keinen Verwechslungen mit dem Standplatz. Der Platz selbst teilt sich in zwei Bereiche. Linker Hand, den Berghang hinauf, sind überwiegend Dauercamper angesiedelt. Auf der rechten Seite, Richtung See, sind Zeltplätze und die Möglichkeiten für kurze Campingfahrzeuge eingerichtet. Natürlich gibt es auch Plätze für größere Gefährte am Wasser. Die Campingplatzbetreiber sind übrigens sehr nett, zeigen einem alle Anschlüsse für Wasser und Strom und helfen auch mit Verlängerungskabeln aus. Wir standen allerdings so nah am Strom dass unser eigenes Kabel mit 20 m Länge reichte. Der Platz liegt in einer Sackgasse, wodurch es keinen Durchgangsverkehr gibt. Ebenso ist die Nähe zum Wasser ein Highlight für Groß und Klein. Die Parzellen sind ausreichend dimensioniert und haben noch etwas vom alten Campercharme. Das WLAN ist zwar kostenlos, reicht aber nicht überall hin.

Campingplatz WüM
Campingplatz am Freizeitpark in Waldmünchen

Auf dem Campingplatz selbst sind natürlich alle Einrichtungen die ein Camper braucht vorhanden. Entsorgungsmöglichkeiten für Grauwasser und Schwarzwasser sind ebenso, wie Sanitäranlagen mit Toiletten und Duschen vorhanden. Natürlich gibt es auch Waschmaschine und Trockner gegen Gebühr. An der Anmeldung gibt es einen kleinen Kiosk, indem man ein paar notwendige Sachen bekommen kann. Insbesondere Getränke und auch einen Brötchenservice.

Die nähere Umgebung:

Gleich neben dem Campingplatz wäre eine Gaststätte, die zurzeit jedoch leider geschlossen ist. Eine Neueröffnung soll es 2022 geben. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Minigolfplatz, der bei den Urlaubern sehr beliebt ist. Das Schönste ist natürlich der direkte Zugang zum Perlsee. Dort gibt es einen Tretbootverleih, einen Kiosk, eine Wasserwachtstation und kleine Schwimminseln im See,

Nach Waldmünchen ist es nicht sehr weit. Ungefähr 1,5 km und man ist am Bahnhof, wo es weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt. Ein Fahrrad wäre natürlich empfehlenswert um die Strecken schneller zurückzulegen.
Waldmünchen selbst bietet seinen Gästen einige Freizeitaktivitäten. Es gibt Wander- und Radtouren die von der Touristinformation organisiert werden. Darüber hinaus sind aber alle Wege gut beschildert und markiert, so dass man auch selbst Unternehmungen durchführen kann. Der Ort hat noch weitere interessante Punkte zu bieten. So kann z.B. der Kirchturm von Waldmünchen bestiegen werden. Auch gibt es ein interessantes Trenck- und Grenzlandmuseum. Wer im Juli nach Waldmünchen kommt kann dort das Freilicht-Festspiel „Trenck der Pandur vor Waldmünchen“ besuchen. Eine Aufführung in der es um die Belagerung Waldmünchens im Jahre 1742 geht.

Resümee:

Der Freizeitpark Perlsee wie er offiziell heißt ist durchaus ein Platz, an dem man sich wohlfühlen und längere Zeit verweilen kann. Das zeigen auch die vielen Dauercamper und die vielen Stammgäste, die jedes Jahr wieder kommen. Ganz besonders macht den Charme des Platzes die besondere Lage aus. Wir hatten Glück. Für die zwei Tage haben wir 49,40 € bezahlt. Darin enthalten waren zwei Übernachtungen für den Stellplatz, zwei Übernachtungen für 2 Erwachsene, Kurabgabe und Strom der mit 50 Cent pro Kilowattstunde berechnet wurde. Ziemlich sicher werden wir den Campingplatz wieder aufsuchen, da wir uns ohnehin oft in der Gegend aufhalten und er praktisch fast vor unserer Haustür ist. Was gibt es schöneres als ein Wochenende ungezwungen in einer schönen Natur zu verbringen.

Zur aktuellen Platzinformation geht es mit diesem Link

Mit dem Klick auf den obigen Link verlassen Sie meine Seite.

Bitte beachten Sie, dass damit eine fremde Website geöffnet wird, für deren Inhalt ich keine Verantwortung übernehme und auf die meine Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Erste Campingausfahrt nach Waldmünchen – Mehr Unterwegs

Kommentare sind geschlossen.